AGB – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge, die zwischen der SDC GmbH dem Betreiber von Baubedarf-Direkt.de (nachfolgend kurz „Betreiber“ genannt) und den Usern als Vertragspartner (nachfolgend kurz „User“ genannt) zustande kommen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Es gelten ausschließlich die AGB des Betreibers. Entgegenstehende Bedingungen der Vertragspartner erkennt der Betreiber auch dann nicht an, wenn er diesen nicht ausdrücklich widerspricht. Daher werden diese nicht Vertragsbestandteil. Es gelten die AGB in der Fassung, die zum Zeitpunkt des erstmaligen Vertragsabschlusses bzw. zum Beginn einer Vertragsverlängerung auf Baubedarf-Direkt.de (nachfolgend kurz „Portal“ genannt) veröffentlicht sind. Das auf dem Portal bereitgestellte Angebot richtet sich an Bauunternehmen, Baudienstleister, Monteure, Handwerksfirmen, Bauinteressierte, Bautechnikproduzenten und –hersteller und sonstige mit Baubedarf, Bautechnik und Dienstleistungen im Baubereich aktive Firmen (nachfolgend kurz „User“ genannt).

1. Geltungsbereich der AGB Diese AGB gelten für alle vom Betreiber eingegangenen Vertragsbeziehungen mit den Usern. Der Betreiber des Portals agiert ausschließlich als Vermittler. Demnach ist der Betreiber kein Reiseveranstalter im Sinne des § 651a BGB.

2. Inhalt und Umfang der Dienstleistung Der Betreiber ermöglicht den Usern mit Hilfe des Portals eine zielgerichtete Bewerbung ihrer Leistungen. Das Portal dient somit der Präsentation der Leistungen und der Herstellung des Kontakts zwischen User und Interessent. Ein User-Eintrag gilt ausschließlich für eine Firma. Eine Übertragung auf eine andere Firma innerhalb der Vertragslaufzeit ist ausgeschlossen. Alle aus einer Produktanfrage resultierenden Vertragsabschlüsse und die sich daraus ergebenden Ansprüche und Verpflichtungen bestehen ausschließlich und unmittelbar zwischen User und Interessent. Der Betreiber ist stets bemüht, die Verfügbarkeit des Portals zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen. Allerdings ist es möglich, dass vorübergehende technische Ausfälle, bedingt durch höhere Gewalt, Streik, Soft- und Hardwareprobleme, Störungen der Verbindungs- und Übertragungswege, nicht vermieden werden können. Gleiches gilt für durchzuführende Wartungsarbeiten. Eine lückenlose Erreichbarkeit des Portals unabhängig von Zugriffsort und Zugriffszeit sowie eine bestimmte Geschwindigkeit der Verbindung (Bandbreite, Reaktionszeit) wird vom Betreiber zu keinem Zeitpunkt garantiert.

3. Zustandekommen eines Vertrages, Vertragsdauer und Kündigung

3.1. Kostenloser-Eintrag Mit der Einstellung der Leistung in Form des kostenfreien Eintrags, geht der User eine vertragliche Beziehung ohne feste Vertragslaufzeit mit dem Betreiber des Portals ein. Er kann die Leistung jederzeit kündigen oder beenden und muß keine Kündigungsfristen beachten. Der Eintrag kann mit einer kurzen Mail an kontakt@baubedarf-direkt.de gelöscht werden. Der Betreiber ist berechtigt, die Eigenschaften und Funktionalitäten der kostenfreien Dienstleistung und die im Zusammenhang stehenden zusätzlichen Funktionen zu ändern, zu entfernen und / oder neue Leistungen in sein Angebot aufzunehmen.

3.2. Kostenpflichtiger Eintrag Mit der Einstellung der Leistung in Form eines der beiden kostenpflichtigen Angebote geht der User eine vertragliche Beziehung über eine Mindestlaufzeit von zwölf Monaten mit dem Betreiber des Portals ein. Für die Inanspruchnahme der Dienstleistung des Portals erfolgt die Abrechnung einmal jährlich im Voraus (auf rechnung oder wahlweise per SEPA-Basislastschrift). Der Vertrag kann mit einer Frist 3 Monaten zum Ende der Vertragslaufzeit schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) gekündigt werden. Andernfalls verlängert sich der Vertrag automatisch (stillschweigend) um jeweils weitere zwölf Monate.

3.3. Notwendigkeit der Kündigung Die hier beschriebenen Bedingungen bezüglich Kündigungsfrist und Zustandekommen des Vertrages gelten auch bei einer eventuellen Geschäftsaufgabe seitens des Users. Stellt der User das Angebot seiner Leistung ein, so muss dieser dennoch im Rahmen der in diesen AGB formulierten Kündigungsbedingungen den Vertrag mit dem Betreiber kündigen. Andernfalls findet eine automatische (stillschweigende) Verlängerung des Vertrags entsprechend der oben genannten Vertragslaufzeiten statt.

3.4. Fristlose Kündigung Das Recht zur außerordentlichen und fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der User seine Vorgaben nicht einhält. der User nachweislich falsche Informationen auf seinem Profil hinterlegt hat der User sein bestehendes Userkonto an Dritte überträgt. die angebotenen Leistungen missbraucht werden. der User das Portal durch seine Handlungen schädigt ein anderer wichtiger Grund vorliegt.

4. Preise der Einträge Bei Vertragsabschluss gelten die zu diesem Zeitpunkt gültigen Preise, welche in dem Portal unter dem Menüpunkt „Preise“ der jeweils gültigen Fassung einzusehen sind. Alle Preise sind Netto-Preise, sofern dies nicht anders ausgewiesen ist. Preiserhöhungen seitens des Betreibers (für die kostenpflichtigen Einträge) sind während der zwölfmonatigen Vertragslaufzeit ausgeschlossen. Sollte es zu Preiserhöhungen kommen, wird der User rechtzeitig zum Ende seiner Vertragslaufzeit ausdrücklich darauf per E-Mail an die im Profil hinterlegte E-Mail Adresse hingewiesen. Der User hat die Pflicht, die im Profil angelegte E-Mail Adresse regelmäßig einzusehen. Der User hat die Möglichkeit, den geänderten Preisen innerhalb einer Frist von vier Wochen, gerechnet ab Zugang der Änderungsmitteilung, zu widersprechen. Auf dieses Widerspruchsrecht wird der Betreiber ausdrücklich mit jeder Änderungsmitteilung hinweisen. Sollte der User der Änderung nicht innerhalb der vorgegebenen Frist widersprechen, so gelten diese als angenommen. Im Falle des Widerspruchs endet der Vertrag mit Ablauf der aktuellen Vertragsperiode. Vereinbarte Sonderkonditionen oder Sonderrabatte aufgrund der erstmaligen Anmeldung gelten nur für das erste Jahr und die erste Anmeldung und werden im Verlängerungszeitraum nicht erneut gewährt.

5. Zahlungsbedingungen Der User kann seine Leistungen per Rechnung oder per SEPA Basislastschrift bezahlen. In beiden Fällen erhält der User von dem Betreiber nach Einstellung der Leistung eine den steuerlichen Vorschriften entsprechende Rechnung ausschließlich per E-Mail. Bei Zahlungsverzug ist der Betreiber berechtigt, den Eintrag des Users vorübergehend bis zur vollständigen Bezahlung zu sperren und eine Entsperrungsgebühr in Höhe von 10,00 € zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu erheben.

5.1. Zahlung per Rechnung Entscheidet sich der User für die Zahlungsart „Rechnung“, so ist der ausgewiesene Rechnungsbetrag ohne Abzüge innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungseingang fällig. Als Leistungszeitpunkt gilt das Einstellen der Leistung in das Portal. Im Falle des Zahlungsverzuges ist es dem Betreiber des Portals gestattet bei erster Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von 10,-€ zzgl. der gesetzlichen MwSt. von derzeit 19% zu erheben. Bei zweiter Mahnung ist es dem Betreiber gestattet, zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von 20,-€ zzgl. der gesetzlichen MwSt. von derzeit 19% zu erheben.

5.2. Zahlung per SEPA Basislastschrift Hier erteilt der User dem Betreiber über die Online-Maske im Profil das Mandat für die Ausführung von SEPA-Basislastschriften. Der Betreiber ist dazu verpflichtet, das jeweilige gültige, vom User erteilte Mandat im internen User-Bereich auszuweisen. Darüber hinaus gilt dieses Mandat ebenfalls für alle neuen vom User mitgeteilten Bankverbindungen und Stammdaten. Der Betreiber kündigt dem User stets den entsprechenden Lastschrifteneinzug rechtzeitig vorab in Form einer Vorab-Information an. Bei erstmaligen Lastschriften erfolgt die Ankündigung mindestens fünf Bankarbeitstage im Voraus und bei allen Folgelastschriften mindestens zwei Bankarbeitstage vor dem Fälligkeitsdatum, zu dem der Lastschrifteneinzug erfolgt. Der User sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der SEPA-Basislastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Users. Als Leistungszeitpunkt gilt das Einstellen der Leistung in das Portal.

6. Pflichten des Users Die User haben zu ihren Leistungen stets wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Darüber hinaus verpflichten sie sich, ihre Einträge immer aktuell zu halten und die im Profil angegebene E-Mail Adresse regelmäßig abzufragen. Der Betreiber ist nicht dazu verpflichtet die getätigten Angaben eines Users in dessen Eintrag zu überprüfen. Jedoch behält sich der Betreiber dieses Recht vor. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Betreiber keinerlei Haftung für die Inhalte der verlinkten Websites der jeweiligen User übernimmt. Den Usern ist es ausdrücklich untersagt, in ihren Leistungseinträgen auf Websites zu verlinken, welche nicht Eigentum dieses Users sind, wie beispielsweise andere Leistungsportale sowie deren Einträge. In den Angebotstexten dürfen keine Links und keine URLs in Form von Text gesetzt werden. Bei einem Verstoß gegen die oben genannten Bedingungen, behält sich der Betreiber das Recht vor, die vom User gesetzten Links ohne Vorankündigung und ohne Benachrichtigung zu löschen. Der User darf innerhalb seines Eintrags nur Text- und Bildmaterialien verwenden, an denen er die uneingeschränkten Nutzungsrechte besitzt. Bei Forderungen Dritter, resultierend aus Verletzungen des Urheberrechts seitens des Users, wird der User den Betreiber von allen Ansprüchen auf erstes Anfordern freistellen und dem Betreiber alle etwaigen als Folge der Rechtsverletzung entstehenden Schäden ersetzen. Sollten die vom User verwendeten Text- und Bildmaterialien gegen geltendes Recht verstoßen, so behält sich der Betreiber ebenfalls das Recht vor, den Usereintrag unverzüglich und ohne Rückerstattung der bereits geleisteten Beiträge zu löschen.

7. Urheber- und Nutzungsrechte Alle Inhalte dieses Portals sind urheberrechtlich geschützt. Ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Betreibers, darf der Inhalt dieses Portals in keiner Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden, soweit das geltende Urheberrecht dies nicht ausdrücklich erlaubt. Der Betreiber weist ausdrücklich darauf hin, dass die in diesem Portal verfügbaren Informationen und Daten ausschließlich zum Zweck der Leistungssuche seitens der User bzw. Leistungsbewerbung durch die User genutzt werden dürfen.

8. Haftungsbeschränkung Der Betreiber haftet zu keinem Zeitpunkt für etwaige Falschangaben in den Einträgen der User, wie beispielsweise Preisabweichungen, Abweichungen der Kontaktdaten, fehlerhafte Beschreibungstexte sowie die Angabe trügerischer bzw. unzutreffender Bilder. Eine Haftung seitens des Betreibers für einen technisch bedingten Serverausfall, Abbruch von Datenübertragungen sowie Datenverlust wird ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht bei vorsätzlichem Handeln und bei grob fahrlässigem Handeln nur für den Schaden, der über den nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge zu erwartenden typischen Schaden hinausgeht. Alle im Portal veröffentlichten Tipps und Ratschläge beruhen auf sorgfältiger Recherche seitens des Betreibers. Dennoch besteht keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der dort bereitgestellten Informationen. Für die Genauigkeit von Orts- sowie Entfernungsangaben wird vom Betreiber keine Gewähr übernommen, da die Entfernungsangaben auf Basis des jeweiligen Stadtzentrums bzw. Ortsmittelpunkts berechnet werden. Diese Angaben müssen demnach als Näherungswerte betrachtet werden.

9. Funktionsweise und technische Umsetzung der Funktionen Der Betreiber behält sich das Recht vor, ggf. das Design, Layout sowie die Funktionsweisen des Portals jederzeit zu ändern bzw. anzupassen. Darüber hinaus kann der Betreiber nach eigenem Ermessen die Sortierkriterien für die Anzeigefolge der Leistungen in der Suchergebnisliste anpassen und bei Bedarf weitere Kriterien hinzufügen. Dadurch kann sich die Anzeigefolge in der Suchergebnisliste der jeweiligen Leistungen ändern.

10. Werbung Der Betreiber hat das Recht, Werbung von Dritten in dazu vorgesehenen Werbeflächen des Portals einzubinden

11. Widerrufsrecht für Verbraucher Ist der User bei der Einstellung seines Angebotes und dem damit verbundenen Vertragsabschluss Verbraucher, hat er ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) sind natürliche Personen, mit denen wir in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

11.1. Widerrufsbelehrung Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

SDC Ventures GmbH Märkische Str. 60 44141 Dortmund kontakt@Baubedarf-Direkt.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

12. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Der Betreiber behält sich vor, diese AGB zu aktualisieren. Im Falle von Änderungen, die für den User nachteilig sein könnten, werden wir den User vier Wochen vor der geplanten Änderung per E-Mail informieren. Die Einwilligung wird angenommen (stillschweigend), wenn hiergegen nicht explizit Einspruch erhoben wird.

13. Schlussbestimmungen Sollte eine Bestimmung oder Teilbestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt selbst für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen Betreiber und User ist Fulda. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts.